Kursprogramm / Gesellschaft, Politik und Zeitgeschehen

Kleidung wertschätzen und achtsam kaufen, wie geht das?

Liebe Besucher des Politischen Clubs vom 18.02.2020,

wir wollen heute unser Versprechen einlösen und ihnenein paar Orientierungen für Gütesiegel zum Thema „Wertschätzung von Kleidung“ anbieten.

Die Initiative Siegelklarheit will im Auftrag der Bundesregierung Wege durch den Dschungel der Siegel weisen. In verschiedenen Bereichen wie Waschmittel, Natursteine oder eben auch Textilien hat sie auf der Website www.siegelklarheit.de die Siegel am deutschen Markt bewertet und die empfehlenswerten aufgelistet. Derzeit sind dort 30 Textilsiegel gelistet, davon 11 als „Sehr gute Wahl“, 4 als „Gute Wahl“.

Viel Spaß beim Lesen, herzliche Grüße Ihr Team vom PC

 

Mit Messer und Gabel das Klima retten?
Wie unsere Ernährung die Umwelt beeinflusst

Die Chance, durch veränderte Essgewohnheiten Ressourcen zu schonen und damit das Klima zu schützen, sitzt täglich mit am Esstisch. Wir haben nur einen Planeten - fruchtbare Ackerfläche zur Erzeugung von Lebensmitteln ist ein knappes Gut. Wie viel landwirtschaftliche Fläche steht uns zukünftig zur Verfügung und wie sollten wir diese nutzen? In welchem Maße tragen unsere Essgewohnheiten zum Klimawandel, aber auch zur Zerstörung natürlicher Lebensräume bei? Was sind die aktuellen Food-Trends und wie wird sich das Angebot auf dem Lebensmittelmarkt weiterentwickeln? Was kann jeder Einzelne von uns tun und wie sehen gesunde und nachhaltige Ernährungsempfehlungen aus?

Im Rahmen der Veranstaltung gehen wir dem gemeinsam mit unseren Referent*innen vom Ecologic Institut und WWF auf den Grund.

Nach der Live-Übertragung des Expertenvortrags gibt es die Möglichkeit, Rückfragen zu stellen und ins Gespräch zu kommen.
1020
Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich! Gebührenfrei.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem WWF
Ich mache Deine Kleidung! - Die starken Frauen aus Südostasien
Die starken Frauen aus Südostasien

Ausstellung im ELBEFORUM
03. - 28. Februar 2020

Die von FEMNET e.V. aufbereitete Ausstellung "Ich mache Deine Kleidung! Die starken Frauen aus Südostasien" der Kampagne für Saubere Kleidung (Clean Clothes Campaign) portraitiert neun Frauen aus Textilfabriken in Kambodscha und Bangladesch. Diese Frauen arbeiten unter den härtesten Bedingungen an Jeans, Kleidern und T-Shirts, die wir hierzulande tagtäglich gedankenlos von den Kleiderständern nehmen. Die Bekleidungsindustrie wird weltweit hauptsächlich von Frauen getragen: Sie kaufen die meiste Kleidung, arbeiten in Modegeschäften, sind auf Titeln von Modemagazinen und machen in asiatischen Textilfabriken unsere Kleidung!

Um diese Frauen in tausend Kilometer Entfernung geht es in "Ich mache Deine Kleidung! Die starken Frauen aus Südostasien". Gerne werden sie als Opfer dargestellt. Als passive Leidtragende, die wenig an ihrer Lebenssituation ändern können. Doch wir sollten mal genauer hinschauen: Die Ausstellung zeigt starke, selbstbewusste und kluge junge Frauen. Kurze Interviews gewähren uns Einblicke in ihren Arbeitsalltag und vermitteln uns einen Eindruck, woher diese Frauen die Kraft nehmen, sich für bessere Arbeitsbedingungen, sicherere Fabriken und einen gerechten Lohn einzusetzen - für sich selbst und für ihre Kolleg*innen. Portraitiert wurden die Frauen in ihren Heimatstädten Ende 2013 von Marieke van der Velden, der Preisträgerin des holländischen Fotopreises Silberne Kamera.
1030
Die Ausstellung und das pädagogische Begleitprogramm wird uns zur Verfügung gestellt von der Regionalen Bildungsstelle "Bildung trifft Entwicklung" Schleswig-Holstein im Bündnis "Eine Welt Schleswig-Holstein e.V." (BEI)
Ich mache deine Kleidung! - Begleitende Angebote für Schulklassen
Ausstellung im ELBEFORUM

Parallel zur Ausstellung bieten wir Workshops zu verschiedenen thematischen Schwerpunkten für Schulklassen an. Diese sind konzipiert für unterschiedliche Altersgruppen (4.-6. Klasse / 7.-13. Klasse). Der Umfang beträgt in der Regel 4 Unterrichtsstunden. Bei Interesse können Sie die Angebote direkt bei der VHS erfragen und buchen.
1031
Für Schulklassen sind die Workshops kostenfrei.
Exkursion und Betriebsbesichtigung ELBEHAFEN
Die VHS zu Gast bei der Brunsbüttel Ports GmbH

Gerne möchten wir Sie einladen, hinter die Kulissen des Brunsbütteler Elbehafens, des sechstgrößten Seehafens Deutschlands, zu blicken. Nachdem Sie das Unternehmen, seine Dienstleistungen und seine Historie anhand einer Power-Point Präsentation vorgestellt bekommen haben, werden Sie bei einem Hafenrundgang einen tieferen Einblick in den logistischen Alltag an einem der dynamischsten Hafenstandorte Deutschlands erhalten. Rund 13 Millionen Tonnen Flüssig-, Massen-, Stück- und Schwergüter werden jedes Jahr über die Brunsbütteler Häfen umgeschlagen.
Mit der logistisch günstigen Lage an der Unterelbe und am Nord-Ostsee-Kanal bietet die Hafengruppe Brunsbüttel - mit dem Elbehafen, dem Ölhafen und dem Hafen Ostermoor - direkten Zugang zu Nord- und Ostsee, räumliche Nähe zu Hamburg, Anschluss an die europäischen Binnenwasserwege sowie hafennahe verfügbare Industrieflächen. Diese Standortvorteile, aber auch das umfassende Angebot an maritimen Dienstleistungen rund um die Verkehrsträger Wasser, ­Straße und Schiene, machen die Häfen in Brunsbüttel zu einem attraktiven Umschlagzentrum für das größte zusammenhängende Industriegebiet in Norddeutschland und die Metropolregion Hamburg.
Unter der Dachmarke SCHRAMM Ports & Logistics bilden die Brunsbütteler Häfen sowie der Glückstädter Hafen, der Rendsburg Port, fünf Logistikstandorte im Hamburger Hafen und Brunsbüttel sowie sechs Standorte in Schweden einen starken Verbund von 16 Hafen- und Logistikstandorten in Norddeutschland und Skandinavien.
1103
Jan Lutz

Termin:
Di.,26.05., 14:30 - 16:30

Elbehafen, Verwaltungsgebäude

Gebühr: 5,00 €
VHS-Mitgl. 5,00 €
Anmeldeschluss: 19.05.2020
Bitte wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk mitbringen!
Eine Exkursion in Kooperation mit der Brunsbüttel Ports GmbH
Exkursion & Betriebsbesichtigung des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes BRB
Die VHS zu Gast beim WSA

Dass die Schleusen in Brunsbüttel etwas mit dem Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Brunsbüttel zu tun haben, ist bekannt. Dass das WSA auch beim Nord-Ostsee-Kanal die Finger im Spiel hat, das wissen viele auch.
Aber hängen damit noch andere Aufgaben zusammen? Was genau macht das WSA und wer oder was ist das WSA überhaupt?
Im Juni stellt sich das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Brunsbüttel den interessierten Gästen mit einem Vortrag und anschließender Besichtigung von Teilen des Betriebes vor.
1104
Thomas Fischer

Termin:
Do.,11.06., 14:00 - 16:00

WSA Brunsbüttel, Ostermoorer Str. 20, Brunsbüttel

Gebühr: 5,00 €
VHS-Mitgl. 5,00 €
Achtung: begrenzte Teilnehmerzahl!
Anmeldeschluss: 02.06.2020
Eine Exkursion in Kooperation mit dem WSA Brunsbüttel
Fahrradtour von Brunsbüttel zur Neulandhalle
Der Histour-Guide Winfried Lehmann nimmt Sie mit auf eine Fahrradtour von Brunsbüttel in den Dieksanderkoog zur Neulandhalle. Vor Ort erhalten Sie eine Führung und Hintergrund- informationen zu dem neuen historischen Lernort. Bereits auf dem Weg erwarten Sie an jedem Stopp umfangreiche Informationen durch unseren Experten.
Unser Tourverlauf:
Strandhalle - Fähranleger - Außendeich - Neufelder Hafen- Neufelderkoog - Kaiser-Wilhelm-Koog - Dieksanderkoog -Neulandhalle (dort ca. 2 Stunden Aufenthalt) - Feldmark - Neufeld-Ort, Innendeich Glück im Winkel - Strandhalle Brunsbüttel.
(Änderungen vorbehalten)
Folgende Stopps sind geplant: Neufelder Hafen, Lachseeschwalbenkolonie, "Führerstöpe" - Neulandhalle, Neufelderkoog (Hofladen Schäferei Bährs), Glück im Winkel (Deich u. Design). (Änderungen vorbehalten)

Eine Anmeldung ist jedoch erforderlich, da die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt ist.
Teilnahme nur mit eigenem Fahrrad.
Anmeldung über die VHS Brunsbüttel, Tel. (04852) 51222.
Maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen.
1250
Winfried Lehmann

Termin:
Sa.,09.05., 11:00 - 16:00

Treffpunkt: vor der Strandhalle, Brunsbüttel Ort

Gebühr: 5,00 €
VHS-Mitgl. 5,00 €
Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Verein der Dithmarscher Volkshochschulen
Anmeldeschluss: 29. April 2020
Anzeige



Volkshochschule Brunsbüttel e.V.
Max-Planck-Str. 9-11
25541 Brunsbüttel

Telefon: (04852) 51222 oder 54720
Fax: (04852) 54232
E-Mail: mail@vhs-brunsbuettel.de

auf Twitter folgen Facebook

 
 
Ihr persönliche Ansprechpartnerin
für die Bereiche Gesellschaft, Politik und Zeitgeschehen:

Dr. Evelyn Tegeler

Dr. Evelyn Tegeler